Freitag, 31. August 2012

It's Cookie time...

Cookies sind toll! Ich muss gestehen, lange Zeit habe ich Cookies nicht selbst gebacken, sondern die wahnsinnig tollen Pepperdine Cookies gegessen. Triple Choc Cookies, in der Mikrowelle warm gemacht... die Schokostückchen schmelzen ganz leicht in der Mikrowelle und der warme Cookie ist richtig schön weich. LECKER!

Aus der 1. Lecker Bakery des Jahres habe ich dann diese wunderbaren Snickers Cookies gebacken. Ein Traum sag ich euch.

Glückerweise kam vor meinem Urlaub die neue Lecker Bakery raus und ihr könnt euch denken, die nächsten Wochen werde ich euch wieder mit vielen tollen Rezepten daraus versorgen. Für mich einfach die perfekte Zeitschrift. Ich bin mit dem Nachbacken aus der 1. Lecker Bakery noch nicht fertig, da kommt auch schon die nächste ;)

In der  Zeitschrift gibt es diesmal ein Cookie Special, woraus ist euch heute diese tollen Blaubeer-Cookies vorstellen werde.


Zunächst gibts den Cookie Grundteig. Den Grundteig könnt ihr dann beliebig variieren:

Zutaten für ca. 18 Stück
125 g weiche Butter
175g Zucker
Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
200 g Mehl
1 TL Backpulver

1. Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und ein oder zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
2. Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker mit dem Mixer cremig rühren, anschließend das Ei zugeben.
3. Mehl und Backpulver mischen und zu der Crememaße geben. 
4. Mit einem Esslöffel 9 Häufchen mit Abstand auf ein Backpapier setzen.
5. Auf mittlerer Schiene für ca. 10 min. backen. Die Ränder sollten goldbraun und die Cookies in der Mitte noch weich sein.
6. Nach dem Backen noch kurz auf dem Backblech auskühlen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Zutaten für 18 Blaubeer-Cookies:
125 g frische Blaubeeren

1. Den Cookie-Teig bis einschließlich Schritt 3 herstellen und vorsichtig die Blaubeeren unterheben. Verwendet hier am besten nur frische Blaubeeren. TK Blaubeeren müssen gut aufgetaut und sehr, sehr gut abgetropft sein, da die Cookies sonst extrem weich werden.

2. Ab Schritt 4 weitermachen :)


Ich habe TK Blaubeeren verwendet und sie nicht auftauen und abtropfen lassen, somit sind meine Cookies recht weich, was dem Geschmack aber überhaupt keinen Abbruch tut. Sie schmecken seeeeeehr lecker.

Als nächstes werde ich mich an den  Double Peanut Cookies probieren.
Habt ihr Lieblingsvarianten? Oder steht ihr eher auf die Klassiker wie normale Chococookies?

Viel Spaß beim Nachbacken!
Liebe Grüße
Janin

Kommentare:

  1. Oh die sehen aber lecker aus, da bekommt man ja direkt appetit ;D
    Ich mag am liebsten die mit Nüssen und Schokostückchen,hmmmmm ein Traum.....
    Liebe Grüße
    Corvina

    AntwortenLöschen