Montag, 16. Juli 2012

Wenn der Sommer nicht zu mir will, hole ich den Sommer eben auf den Teller

Gut. Die Erdbeersaison neigt sich dem Ende aber diese kleinen, hübschen Erdbeer-Vanille-Törtchen mit Zartbitterkuvertüre und Pistazien-Sahne kann man auch gut mit Himbeeren oder anderem Obst (mmmh.. mit Pflaumen bestimmt auch nicht schlecht!) machen.



Der Post schlummert schon einige Zeit in meinem Ordner. Irgendwie hab ich ihn übersehen.
Dabei sind diese kleinen, einfachen Törtchen so lecker, unkompliziert und super schnell gemacht. Was ihr dazu braucht:

kleine Tortlettböden (ich habe Mürbeteig verwendet)
Zartbitterkuvertüre
Erdbeeren
Paradiescreme Vanille
+ Zutaten für die Zubereitung
Tortenguss rot (mit Erdbeergeschmack)
Sahne
Vanillezucker
Pistazien

1. Zuerst wird die Kuvertüre oder Zartbitterschokolade geschmolzen und anschließend werden die kleinen Tortenböden damit bestrichen. Im Kühlschrank gut 60 min. abkühlen lassen, dass die Schokolade schön hart wird.  


2. Die Paradiescreme gemäß Packungsanleitung zubereiten und auf die kleinen Törtchen geben. Ich bin mit der Creme nicht zimperlich und es darf bei mir gern etwas mehr sein :)


3. Die Erdbeeren klein schneiden (Scheiben, Viertel, halbierte Erdbeeren.. wie ihr mögt) und auf die Creme geben. Auch hier muss nicht gespart werden.


4. Den Tortenguss gemäß Anleitung anrühren, kurz abkühlen lassen und über die Törtchen geben. Hier kann es eine ziemliche Sauerei geben. Zumindest war es bei mir so aber das nehme ich in Kauf ;) Die Törtchen bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen und gut auskühlen lassen.


5. Die Sahne kurz aufschlagen, den Vanillezucker zugeben und steif schlafen. Anschließend auf die Törtchen geben und mit Pistazien garnieren.


Wer noch Erdbeeren ergattern kann, sollte diese kleinen Törtchen unbedingt probieren. Sie sind richtig lecker, schön frisch und klein ist ja sowieso immer süß! 


Viel Spaß beim Nachmachen

Eure
Janin

Kommentare: