Donnerstag, 21. Juni 2012

Cupcake Woche Tag 3: Raffaello Cupcakes

Hallo ihr Lieben,

gestern kam ich leider nicht dazu, deshalb gibt es heute das dritte Cupcake Rezept von mir. Diesmal gibt es sommerlich-karibische Raffaello Cupcakes ohne Schokolade. Das Rezept habe ich auch wieder im Internet bei Jeanny von Zucker, Zimt & Liebe.


Das Rezept für 12 Stück:


120 g Mehl
140 g Zucker
1 1/2 TL Backpulver
eine Prise Salz
40 g Butter, Raumtemperatur
120 ml Vollmilch
1 Ei
1/4 TL Vanillearoma
12 Raffaello


1. Den Ofen auf 170°C vorheizen, die Muffinform mit Papierbackförmchen auskleiden.

2. Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Butter auf niedriger Stufe vermischen, bis alles gut vermengt ist. Die Hälfte der Milch hinzufügen und weiter gut vermengen.


3. Ei, Vanillearoma und die restliche Milch in einer Schüssel mit dem Handrührgerät gut durchmischen und dann zur Mehlmasse geben.Solang verrühren bis gerade alle Zutaten vermengt sind.


4. Gut einen EL Teig in die Muffinform füllen, ein Raffaello einlegen, dann mit einem weiteren EL Teig bedecken. Kann auch mal sein, dass ihr 2 EL braucht. Jedenfalls sollte das Raffaello unter dem Teig begraben sein. 

5. 20-25 Minuten im Ofen backen und mit dem Zahnstoche testen, ob die Cupcakes gar sind und dann gut auskühlen lassen.

Cream Cheese Frosting (DANKE an Jeanny für dieses wunderbare, gelingsichere Frosting!!!)

25 g Butter (zimmerwarm)
50 g Frischkäse Doppelrahmstufe
250 g Puderzucker (gesiebt)
evtl. 1 EL Milch
eine Schale Kokosflocken


1. Die Butter mit Frischkäse zu einer homogenen Masse verrühren. Den Puderzucker zugeben und gut durchmixen. Fertig ist es, wenn es eine streichfähige Konsistenz hat, im Idealfall etwas fester als Nutella. Die Milch braucht ihr nur, wenn die Masse zu fest ist. Dann vorsichtig Milch zugeben. Ich habe keine Milch gebraucht.


2. In eine Schale oder einen Suppenteller die Kokosflocken geben. Die Masse auf den Cupcake streichen (alternativ kann man das Frosting auch wunderbar mit einem Spritzbeutel auftragen und zur Dekoration ein Raffaello draufsetzen) und dann in die Kokosflocken tunken.


Voilà, fertig!


Viel Spaß beim Nachbacken.

Kommentare:

  1. wow, die sehen traumhaft lecker aus :) die muss ich nach backen wenn ich zeit haben

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Mjam, die sehen ja gut aus! Wird abgespeichert!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht wieder superlecker aus!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen