Sonntag, 20. Mai 2012

Ein Anschlag auf die Figur oder ein Traum aus Schokomousse und Himbeeren

Besser spät als nie gibt es heute das Rezept zur Muttertagstorte von letztem Sonntag, eine "leichte", "lockere" und "kalorienarme" Schokomousse Torte mit Himbeeren. Ich habe (mal wieder) aus der Lecker Bakery eine Torte gebacken. Ein richtiger Anschlag auf die Figur....
Aber was tut man nicht alles für die beste Mama :)


Hier das Rezept
Zutaten für 16-18 Stücke:

300g + 200g + 100g Zartbitterschokolade (normale Tafeln, keine Kuvertüre)
400g + 100g Schlagsahne
Öl für die Tortenplatte
100g Löffelbiskuits
25g Butter
500g Mascarpone
300g Magerquark
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Himbeeren (frisch)
25g Kokosfett (z.B. Palmin)
1 großer Gefrierbeutel

1. Die Schokosahne am besten schon am Vortag zubereiten: 300g Schokolade in Stücke brechen. 400g Sahne erhitzen und
die Schokostücke zugeben. Darin dann unter Rühren schmelzen. Die Schokoladensahne dann in ein hohes Gefäß füllen
und 5-6 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.

2. Eine Tortenplatte mit etwas Öl bestreichen (ich habe einen beschichteten Papptortenboden genommen und musste nicht vohrer ölen) und einen Formrand ( 26cm Durchmesser) draufsetzen. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und mit einer Nudellrolle zerbröseln. 200g Schokolade in Stücke brachen und zusammen mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Mit den zerbröselten Biskuits mischen und die Masse in den Formrand geben. Dort gleichmäßig verteilen und als Boden leicht andrücken. Ca. 1,5 Std. kaltstellen.

3. Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen des Rührgeräts verrühren. Himbeeren verlesen. Schokosahne mit dem Schneebesen des Handrührgeräts kurz aufschlagen.

4. Etwas Mascarpone auf dem Schoko-Keksboden verteilen. Hälfte der Himberen drauf verteilen. Restliche Mascarponecreme und Schokoladensahne
esslöffelweise darauf verteilen. Die restlichen Himbeeren immer wieder zwischen der Creme verteilen. Die Oberfläche glatt streichen und gute 2 stunden kalt stellen.

5. 100g Schokolade in Stücke brechen. 100g Sahne, Schokolade und Kokosfett in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Vom Herd nehmen und 20-30 Min. abkühlen lassen. Torte aus dem Formrand lösen, Guss gleichmäßig darüber verteilen und nochmal 1 Stunde kalt stellen.

Die Torte ist ziemlich schokoladig und sehr, sehr mächtig. Wir waren uns einig, dass sie zwar lecker ist, eine kleine Springform mit 20-22 cm Durchmessern aber vollkommen ausreichend gewesen wäre.
Richtig kalt aus dem Kühlschrank schmeckt die Torte erst richtig gut.
Ende des Monats kommt wohl die neue Lecker Bakery und ich kann sie jedem nur sehr ans Herz legen. Besorgt euch auch noch das erste Heft, es lohnt sich.

Eure Janin

1 Kommentar:

  1. Das sieht aber lecker aus...ich liebe Himbeeren :)

    AntwortenLöschen