Donnerstag, 15. November 2012

[Event] Garnier TOP SECRET Event

Hallo ihr Lieben,

ich muss euch vorwarnen. Es folgt ein sehr bild- und textlastiger Post aber ich hatte einfach Spaß euch alles so detailliert vorzustellen!

Vergangenen Samstag ging es für mich und gut 16 andere Mädels nach Düsseldorf zu einem exklusiven und streng geheimen Produkttest von Garnier.

In dem Test selbst ging es darum, völlig unvoreingenommen eine neue Coloration zu testen. Gemeinsam haben wir also die neue Coloration auf Handhabung, Anwendbarkeit und Wirkungsweise getestet. Das Produkt ist uns bis heute jedoch nicht bekannt.

Insgesamt wird die neue Coloration aus 15 verschiedenen Farbnuancen bestehen. Wir hatten vorab die Möglichkeit aus 8 Nuancen die passende auszusuchen. 


Ich habe mich für das Karamellbraun entschieden. Da meine Haare aber bereits coloriert und relativ dunkel waren, konnte bei mir erst vor Ort entschieden werden, ob der Ton machbar ist. Leider waren die gewünschten Farben bei einigen Mädels nicht anwendbar, da die Haare entweder zu hell oder bereits vorcoloriert waren. Mein Ton allerdings war machbar, man warnte mich aber vor, dass es einen leichten Rotstich geben wird, womit ich einverstanden war.




Eine große Besonderheit an dem Event war, dass ein Kamerateam uns den ganzen Tag begleitet hat, wir Vorher-Nachher Interviews und Fotos gemacht haben und Garnier im Anschluss einen kleinen Werbefilm zusammenschneiden und diesen im Internet publik machen wird. Auch in dem Werbefilm wird meines Wissens nach das Produkt nicht verraten. Der Verbraucher soll also neugierig gemacht werden, was ich persönlich sehr spannend finde. Wenn das Video online geht, erfahrt ihr es natürlich sofort :)

Der Tag begann mit einem herzlichen Empfang und einem Glässchen Prosecco. Im Anschluss, als die 1. Gruppe vollzählig war, haben die Garniermädels sich einzeln vorgestellt und kurz etwas zu ihrer Person und den jeweiligen Aufgaben erzählt. Alle samt sehr sympathische und lustige Mädels! Zum Aufhübschen waren die Visagisten  Nicole Weidemann und ihre Mitarbeiterin Rina vor Ort sowie ein Fiseurteam, welches den Farbauftrag beobachtet und uns hinterher frisiert  hat.



Nach dem freundlichen Empfang wurden jede einzeln zum Vorher-Fotos gebeten und anschließend zum Vorher-Interview. In der Zwischenzeit hatten die anderen Mädels die Möglichkeit zu quatschen, vom leckeren Buffet zu essen oder sich in der L’oreal Akademie um zusehen.



 

Nach den Interviews ging es direkt zum Colorieren. Hier durften wir dann selbst Hand anlegen, was ich persönlich sehr witzig fand, denn ich habe noch nie meine Haare selbst coloriert. 
Ich hab mich schon voll geschmiert mit Coloration gesehen, die überall auf mir landet, nur nicht auf dem Kopf.



Erstaunlicherweise ging mir der Auftrag sehr leicht von der Hand. Ein großer Pluspunkt der Coloration: sie tropft nicht! Es werden zwei Komponenten in einer Flasche zusammengefügt und durch Schütteln miteinander verbunden. Danach wird die Flasche geöffnet. Hier entsteht bei zuviel Schütteln und zu langem Warten Druck in der Flasche und ein kleines bisschen der Coloration drängt sich aus der Flasche heraus. Hier ist also vorsicht geboten :-) Einen Hinweis dazu findet man aber auch in der Anleitung. Bei einigen haben die Friseure dann den Colorationspart übernommen und fleißig Haare gefärbt. 



Die Einwirkzeit betrug 20-30 Min. Besonders positiv ist mir schon beim Auftrag aufgefallen, diese Coloration hat keinen beißenden unangenehmen Geruch und brennt überhaupt nicht auf der Kopfhaut. Im Gegenteil. Ich empfand den Geruch als sehr angenehm. Beim Auswaschen wurde dann noch der beigefügte Conditioner einmassiert. Anschließend haben die Friseure gefönt was das Zeug hält und allen wunderschöne Frisuren verpasst.


Da der „WOW-Effekt“ ebenfalls per Kamera festgehalten werden sollte, durfte sich niemand sehen, bevor er nicht komplett fertig war. Nach dem Föhnen ging es dann zu Nicole und Rina die uns in Sachen Make-Up aufgehübscht und abgepudert haben.

Nachdem sich (fast) alle im Spiegel bewundern durften, ging es zum Nachher-Foto und Gruppenfoto oder besser gesagt: Gruppenkuscheln! 

Gruppe 1 

Gruppe 2
Im Anschluss durfte dann auch ich endlich einen Blick in den Spiegel werfen und war begeistert!


Fazit zum Event an sich:
Zusammenfassend kann man sagen, dass es wirklich ein sehr gelungenes Event war, bei dem sich jede rund um wohl gefühlt hat. Das Thema „Haare“ ist bei Frauen ja doch meist ein sehr sensibles Thema, aber hier wurde wirklich alles getan, damit wir uns wohl fühlen. Die Gruppe war wirklich stimmig und trotz vieler unterschiedlicher Typen eine gelungene Zusammenstellung. Der Tag war von 11-17 Uhr bzw. 13-19 Uhr angesetzt, was durch teilweise weite Anreisen doch sehr schlauchend sein kann, hier aber super strukturiert und kurzweilig war. Es kam keine Langeweile auf, man konnte viele tolle Mädels kennen lernen und auch den ein oder anderen Plausch mit den Garnier-Mädels halten :)

Fazit zu meiner Haarfarbe:
Ich bin relativ flexibel und schmerzfrei was das Ändern meiner Haarfarbe angeht, solange es sich in einem natürlich Rahmen hält. Ich war gespannt, inwieweit eine Drogeriecoloration es schafft, meine doch sehr dunklen Haare aufzuhellen bzw. zu verändern. Ich muss sagen, dass ich von dem Ergebnis wirklich sehr positiv überrascht bin. Die Farbe kommt sehr, sehr natürlich rüber und sieht überhaupt nicht gefärbt aus. Meine Haare glänzen und fühlen sich super geschmeidig und trotzdem griffig an. Der Geruch der Coloration und des Conditioners ist wahnsinnig gut. Am liebsten hätte ich das mit dem Haare waschen vorerst gelassen, damit ich weiterhin so rieche :) Die Handhabung ist wirklich leicht und durch tropffreies Arbeiten auch für „Anfänger“ wie mich geeignet. Mir gefällt auch, dass die Coloration sich auf den Haaren während des Färbevorgangs eher wie eine reichhaltige Kur anfühlt, statt wie eine Coloration: kein Brennen auf der Kopfhaut, kein beißender Geruch.
Definitiv eine Coloration die ich weiterempfehlen werde.

Hier noch der direkte Vergleich zwischen vorher und nachher. Der Farbunterschied ist nicht riesig, er ist minimal. Wirkt aber unglaublich natürlich und warm, wie ich finde.

Alle Bilder wurden von Garnier zur Verfügung gestellt.
Wie steht ihr zum Thema Haare? Seid ihr experimentierfreudig oder lasst ihr nur den Friseur eures Vertrauens an eure Mähne? Hättet ihr an dem Event auch mitgemacht? Und wie findet ihr grundsätzlich solche Möglichkeiten vorab „top secret“ zu testen?

Kommentare:

  1. Ich finde sowas immer total cool, ich würde auch gerne mal zu einem Blogevent...aber dafür bin ich wohl noch zu unspektakulär *g*

    Deine Haare sehen total toll aus, cih bin voll neidisch. Meine sind ganz ungesund und trocken ._.

    Früher war ich total experimentierfreudig, ich war blond, braun, rot...kurz, lang, mit pony , ohne Pony, Strähnchen..aber seit ich in der Bank arbeite, traue ich mich an sowas nicht mehr ran und bin ganz langweilig blond gestuft ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte das Problem auch, als ich blond war. Meine Haare sahen immer trocken und kaputt aus. Seit dem Wechsel zu braun und dem Marrocainöl, welches ich schon vorgestellt habe, bekomme ich ständig Komplimente zu meinen Haaren :)

      Löschen
  2. Die neue Farbe sieht sehr hübsch aus.
    Ich habe kein Problem damit mir die Haare schneiden zu lassen. Was Farbe angeht bin ich aber nicht sehr experementierfreudig. Das liegt aber auch daran, dass ich mit meiner Haarfarbe sehr zufrieden bin und nur damit sie etwas heller/dunkler werden will ich sie nicht färben.

    AntwortenLöschen
  3. Ach ich wäre ja so gerne mit Gefahren... Aber ich Dummerchen hab's ja vergessen mich anzumelden. Tja Pech vielleicht nächstes mal.

    So richtig experimentierfreudig bin ich jetzt nicht unbedingt... Ich bleibe gerne bei blondtönen. Ich finde, mir steht Braun nicht

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    der Beitrag ist sehr schön geworden. Auch die Auswahl der Fotos gefällt uns. Danke, dass Du an unserem Secret-Test teilgenommen hast. Liebe Grüße aus dem Garnier Büro!

    AntwortenLöschen