Sonntag, 17. Februar 2013

Sonntagskaffee - Käsestreuselkuchen mit Waldbeerkonfitüre

Hallo ihr Lieben,

wer mich bei ­Instagram verfolgt hat schon gesehen, dass vorgestern ein leckerer Käsestreuselkuchen mit Waldbeerkonfitüre bei uns gebacken wurde. Käsekuchen gehen immer. Ob der Klassische von Oma, ein lecker cremiger ­Cheesecake ­oder oder oder. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, als ich das Käsekuchen-Special in der aktuellen Lecker ­Bakeryentdeckt habe. Von den sechs vorgestellten Varianten werde ich 2-3 bestimmt noch nachbacken.





Heute gibts erstmal das Rezept für den Käsestreuselkuchen:

Für ca. 16 Stücke:
etwas + 175 g kalte Butter
etwas + 300 g Mehl
150 g + 200 g Zucker
5 Eier Gr. M
Salz
1 Glas Konfitüre (250 g) alt. auch Fruchtpüree oder Früchte
750 g Sahnequark (40 % Fett)
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (für 500 ml Milch)
Schale einer Zitrone
50 g Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben

1. Zunächst eine Springform mit 26 cm Durchmesser einfetten und mit Mehl ausstäuben sowie den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Für den Teig: 300g Mehl, 150 g Zucker, 175 g Butter in Stückchen, 1 Ei und 1 Prise Salz vermengen. Wenn ihr ein gutes Handrührgerät habt, verwendet hier die Knethaken, ansonsten benutzt einfach eure Hände :) Ging bei mir wesentlich besser! Die Hälfte des Streuselteigs geb ihr nun in die Springform und drückt die Streusel mit den Händen zu einem Boden mit einem 3 cm hohen Rand. 
Anschließend die Konfitüre bis fast an den Rand verteilen. Ich werde beim nächsten Mal selbst gemachtes Himbeer- oder  Heildebeerpüree verwenden. Die Konfitüre-Variante war nicht unbedingt mein Geschmack.

2. Für die Käsemasse: Den Sahnequark (hier werdet ihr bei Milram oder Onken fündig), 200 g Zucker, Puddingpulver und Zitronenschale mit den Schneebesen des Mixers vermengen. Die 4 Eier nach und nach unterrühren und jeweils gut 30 Sek. mixen. Die Masse anschließend auf den Teigboden geben und glatt streichen. Nun die übrigens Streusel auf der Käsemasse verteilen.

3. Im Ofen 50-60 min backen und nach gut 30 min. den Kuchen mit Alufolie abdecken. 
Kuchen erst 10 min im geöffneten Ofen abkühlen lassen, dann herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. Wer mag, mit Puderzucker bestäuben.



Mir persönlich schmeckt die Käsemasse extrem gut. Schön frisch mit einer leichten Zitronennote! Die Variante mit der Waldbeerkonfitüre ist nicht unbedingt meins. Mit Himbeergelee oder -püree würde es mir besser schmecken. Ansonsten ein toller Kuchen für die Sonntags-Kuchentafel.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Eure
Janin

Kommentare:

  1. Oh, lecker!
    Ich habe dich übrigens für den Best Blog Award nominiert. Ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust und mitmachst!
    http://allaboutbty.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

    Lieben Gruß :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus. Ich mag Käsekuchen sehr gern. Er ist einfach ein Klassiker und geht eigentlich immer. Am Liebsten habe ich die Russischer Zupfkuchen Variante.

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag zwar kein Käsekuchen aber sieht echt lecker aus :)

    Ich habe euch ein Blog-Award verliehen. Schaut doch mal vorbei :)

    http://caro-welcometomyworld.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

    AntwortenLöschen
  4. Nomnom sieht der lecker aus :)
    Toller Blog :*


    Schau doch mal bei mir vorbei, da läuft eine Fotoaktion, vielleicht hast du Lust mit zu machen :)
    http://fashiontrends-nadia.blogspot.de/

    AntwortenLöschen